2021-06-15

Fünf Vorteile der Wärmerückgewinnung aus Abwasser

In einem gewöhnlichen Mehrfamilienhaus treten Energiemengen unnötig aus, es sei denn, es gibt ein System, um die Abwärme zu nutzen und wiederzuverwenden.

Die Energie, die für Heizung und Warmwasser in einer Immobilie geliefert wird, ist undicht. Aber wie funktioniert die Wärmerückgewinnungstechnologie, die die Wärmearbeit nutzen und wiederverwenden kann? Was sind die verschiedenen Varianten und wie wirkt sich Recycling auf die Eigenschaften selbst aus?

Energie für die Heizung

Grundstückseigentümer kaufen oder verfügen über selbst erzeugte Energie (z.B. aus Geothermie oder Solarzellen). Die Energie wird unter anderem zur Beheizung von Wohnbereichen und Warmwasser im Gebäude, aber auch zum Energieverbrauch von Geräten genutzt. Wasser hat in der Regel eine Temperatur von 4-8 Grad, wenn es das Anwesen betritt. Wasser, das in den Abfluss gespült wird, hat in der Regel eine durchschnittliche Temperatur von 25 Grad. Der Unterschied zwischen In- und Außentemperatur wird somit energiezugesetzt, z.B. für eine Dusche oder einen Kartoffelkoch. Ebenso folgt Wärmeenergie mit der Luft in einem herkömmlichen Lüftungssystem.


Funktionsweise der Wärmerückgewinnung

Die Wärmerückgewinnung ist durch Wärmetauschertechnologie möglich. Die Aufgabe eines Wärmetauschers besteht darin, Wärmeenergie von einem Medium zum anderen zu übertragen, wie ein Heizkörper, der die Wärme aus heißem Wasser in Rohren in die Luft in einem Raum überträgt. Recyclingsysteme für die Abfluss- oder Lüftungsanlage ermöglichen es, einen Teil der Wärme, die sich im Wasser bzw. in der Luft befindet, zu recyceln. Die Effizienz variiert zwischen den Systemen auf dem Markt, aber je nach gewählter Lösung kann der Bedarf an zusätzlicher Energie deutlich reduziert werden.

Vorteile der Wärmerückgewinnung

1. Bessere Kontrolle der Energie in und aus

Eine Investition in moderne Wärmerückgewinnungssysteme umfasst Steuermodule, die Daten für den Energieverbrauch und Kapazitätsoptimierung anzeigen. Um so viel Wärmeenergie wie möglich zurückzugewinnen, messen moderne Systeme Zu- und Abflüsse von Energie – und geben so einen besseren Überblick über die Versorgung der Immobilie und mögliche Energielecks.

2. Wohnraum und Wasser aufwärmen – mit bereits mitgelieferter Energie

Die bereits angeschaffte Energie kann recycelt werden, um Wohnungen oder Warmwasser zu erwärmen. Beispielsweise kann das Evertherm SEW-System zur effizienten Wärmerückgewinnung im Abwasser bis zu 95 % der im Abwasser der Unterkunft verfügbaren thermischen Energie nutzen. Dies entspricht 20-35 % des Gesamtenergieverbrauchs eines normalen Mehrfamilienhauses. Diese thermische Energie wird gespeichert und auf die Eigenschaft zurückportioniert, je nachdem, wann der Bedarf besteht, was vom Wetter, der Tageszeit oder dem Verhalten der Bewohner abhängen kann.

3. Wirtschaftlicher Nutzen — rentable Wärmerückgewinnung

Die Wärmerückgewinnung reduziert den Energiebedarf und spart die gesamten Energiekosten des Hauses – was sich auf das Nettobetriebsergebnis auswirkt. Ein verbessertes Nettobetriebsergebnis, d.h. Mieteinnahmen abzüglich aller Kosten wie Betrieb, Verwaltung und Steuern, sorgt für einen günstigeren Cashflow und letztlich auch für einen höheren Immobilienwert.

Steigerung des Immobilienwertes und Verbesserung des Nettobetriebsergebnisses durch energetische Erholung

4. Energieeinsparung ist gut für die Umwelt

Gebäude machen etwas mehr als ein Fünftel der Treibhausgasemissionen Schwedens und 40 % des gesamten Energieverbrauchs aus. Durch das bis zu 20-fache Recycling und Umwälzen der zugeführten Energie für Heizung und Warmwasser reduziert die Immobilie die Klimaauswirkungen der Immobilie und verbessert die Kennzahlen für den Nachhaltigkeitsbericht und die Energieerklärung. Eine nationale Umsetzung von Evertherm SEW in schwedischen Mehrfamilienhäusern würde das Potenzial bieten, die Emissionen jährlich um etwas mehr als 275 Tausend Tonnen CO2-Äquivalent zu reduzieren.

Neue Energiestudie: Schweden kann 3,7 TWh pro Jahr einsparen

5. Wärmerückgewinnung zur Deckung des Energiebedarfs

Hohe Energieeffizienz ist ein Muss, um die Anforderungen des Schwedischen National Board of Housing and Urban Development Bauvorschriften (BBR) in Bezug auf Energiemanagement zu erfüllen. Das Recycling von Energie aus Abwasser erleichtert die Erfüllung immer strengerer Energieanforderungen – und ermöglicht auch Zuschüsse und Fördermittel von Behörden und Instituten, die ein wichtiger Faktor für Neubauten oder Renovierungen sind.

Wie man den Energiebedarf erfüllt, der die Bodeninginenfahrt ermöglicht

Investitionsförderung für Mietwohnungen – so viel können Sie an Zuschüssen erhalten

Funktioniert die Wärmerückgewinnung in Ihrer Immobilie?

Wenn Sie sehen möchten, was ein Recyclingsystem, das die Energie im Abwasser verbraucht, für Ihre Energieeinsparung bedeuten würde, können Sie versuchen, selbst über unseren Rechner zu zählen.